Startseite | Impressum | Kontakt

Ein Buntspecht übt sich in Dialogen

Amateurtheater an Kreisvolkshochschule

VON ELKE HÖHNE
MAHLOW« Es gibt keine Regieanweisung, keine Darstellungshilfe, keine Personenbeschreibung - es gibt nur das gesprochene Wort. Alle Teilnehmer der Theatergruppe der Kreisvolkshochschule Teltow-Fläming stehen vor der gleichen Aufgabe und Herausforderung. Darin liegt der Reiz der Dialogszenen, die die bunt zusammengesetzte Gruppe freitags in der Schule am Waldblick in Mahlow einstudieren. „Buntspecht" nennt sie sich und sie besteht seit September 2003. „Damals haben wir den Kurs Improvisationsübungen angeboten, um die Gründung einer Amateurtheatergruppe zu ermöglichen", sagt Marion Schich. Sie ist in der Kreisvolkshochschule in Luckenwalde für den Fachbereich Kultur/Kreatives Gestalten zuständig und freut sich, dass der Kurs unter professioneller Leitung eines Theaterregisseurs stattfindet. „Eike Mewes ist ein engagierter Mann, der viel mehr tut als wir ihm honorieren", lobt sie den Profi. Der weiß inzwischen zwei Hand voll Enthusiasten bei den Proben um sich, der Basis für die Amateurtheatergruppe. Mewes hatte, nachdem er aus Berlin nach Rangsdorf gezogen war, dem Theaterklub im dortigen Fontane-Gymnasium seine Hilfe angeboten.
Als größten Erfolg nennt er die Tatsache, dass davon drei Abiturienten dann an der Schauspielschule die Aufnahmeprüfungen bestanden. „Philipp und Maria Locher sowie Luise Berndt, die sind mein Grundstock im Kurs. Und für sie ist er eine sinnvolle Ergänzung zum Studium", sagt Mewes. Jetzt heißt es für seine Leute üben. Der Regisseur vom Schiller-Theater Berlin hat dazu Texte aus dem Buch „Ich brauch dich" von Wolfdietrich Schnurre ausgewählt. „Die sind für den Start einer Theatergruppe und als Übung besonders gut geeignet, weil die Darstellung vollständig aus sich selbst heraus entwickelt und nur durch eigene Erkenntnis entsteht", begründet Marion Schich die Wahl.
Sie kümmert sich jetzt darum, dass die szenischen Dialoge an die Öffentlichkeit kommen. Zum Semesterabschluss tritt der „Buntspecht" am 20. Juni in der Regenbogen-Musik- und Kunstschule Blan-kenfelde zum ersten Mal überhaupt auf. „Nach dieser Generalprobe findet die eigentliche Premiere am 26. August statt", erklärt die Mitarbeiterin der Kreisvolkshochschule. „Dann findet nämlich im Kreishaus Luckenwalde unsere Auftaktveranstaltung zum Herbstsemester statt." Marion Schich weiß, wie wichtig Auftritte für Schauspieler sind und kümmert sich deshalb um weitere Möglichkeiten. „Das Kulturhaus in Niedergörsdorf ist sehr angetan von dem Angebot", sagt sie. Außerdem überlegt sie, den „Buntspecht" ebenso in Glashütte und in Wünsdorf anklopfen zu lassen.
Neben dem Spaß für die Amateure sieht Marion Schich das Kursangebot vor allem für die, die sich mal in Richtung Theater weiterentwickeln wollen, als „eine ganz tolle Basis". Im Herbst können sich Interessenten für den nächsten Kurs anmelden. „Wir sind für alle offen", so die Mitarbeiterin.

Foto: Klaus Schlage

Eher unspektakulär sind die Proben des Theaterkurses der Kreisvolkshochschule Teltow-Fläming Regisseur Eike Mewes (links) übt mit Daniel Warmuth und Annelore Brüning das Stück "Ssäh la wieh" in der Schule am Waldblick in Mahlow ein.

  (C) 2001 Eike Mewes - Alle Rechte vorbehalten.