Startseite | Impressum | Kontakt

DER TAG IST NUR DER WEISSE SCHATTEN DER NACHT

Kurzbeschreibung

Wie im Film! Spannung, schnelle Szenenwechsel und kurzweilige, ausdruckstarke Dialoge. Der Autor Eike Mewes lässt vor dem Auge des Lesers drei inhaltlich ganz unterschiedliche Geschichten wie im Film ablaufen. Das Auge ist die Kamera! Weil auf eine ausführliche Charakterisierung der handelnden Figuren verzichtet wird, bleibt dem Leser viel Raum, zu dem Erzählten eine eigene Geschichte zu entwickeln.
Da ist der Tod einer Braut, der vom Kommissar aufgeklärt werden muss, doch das Beziehungsnetz zwischen den ehemaligen WG-Mitbewohnern ist schwer zu entwirren. Eine Immigrantin gerät durch die Liebe in Abhängigkeit zu einem Wirtschafskriminellen, der ihr Gewalt und Abschiebung androht, wenn sie nicht willig ist. Die Familiengeschichte >>Der Tag ist nur der weisse Schatten der Nacht<< zeigt den unüberbrückbaren Gegensatz zwischen den Weltanschauungen zweier Generationen - die der Eltern, die die Scheußlichkeit des Krieges verdrängt haben und nach wie vor den alten Werten anhängen, und die der Nachgeborenen, die sich von den Eltern distanzieren und eine eigene Einstellung zum Leben aufbauen. Der Bruch ist unvermeidlich.
Eike Mewes erzählt von Klüften, die sich zwischen Menschen auftun können, von Grenzen, Widersprüchen und Befreiungsversuchen, nicht zuletzt von den Abgründen in jedem von uns.

Verlag Neue Literatur - Jena - Plauen - Quedlinburg - ISBN 3-938157-24-0
Ladenpreis 12.90 Euro

  (C) 2001 Eike Mewes - Alle Rechte vorbehalten.